SweMa

Unsere Philosophie

 

Natürliche Lebensmittel rein und unverfälscht in bester Bio-QUalität, ohne Zusatz- und Füllstoffe -- das ist das was wir machen und was sich in unseren Produkten wiederfindet. Nicht mehr aber auch nicht weniger!



Gründer:

Wir, Swen Straßberger und Maja Linda Gérard,  auch Namensgeber der Marke Swema sind beiden die Gründer.

 

"Mir als gelernter Koch und Lebensmitteltechnologe liegt es am Herzen, dass alle Menschen schnell und geschmacklich hochwertig kochen können"

... meint Swen

 

"Ich, als Lebensmitteltechnologin lege viel Wert darauf, dass wir durch Technologie und den Verzicht auf Zusatzstoffe wieder natürliche Lebensmittel herstellen"

... sagt Maja


Die Idee zur Gründung:

Wir, Swen gelernter Koch und Maja aufgewachsen in einer ernährungsbewussten Familie, haben quasi täglich frisch gekocht. Bei dem Thema Gemüsebrühe wurde es dann schwierig, da eine selbst hergestellt Gemüsebrühe, so wie es Swen liebt und von der Ausbildung kennt, einfach unglaublich lange dauert und zu dem modernen Lebensstil nicht passt. Das Gemüse / Suppengrün schnippeln anschließend stundenlang auskochen, absieben und dann hat man erst die Basis zum Würzen parat.


Somit suchten wir nach einem Produkt, welches der Qualität einer frischen, selbstausgekochten Gemüsebrühe entspricht und man Zugleich Zeit spart. Leider und zum Glück sind wir da nicht fündig geworden. Als Lebensmitteltechnologen konnten wir dieses Problem nicht ungelöst lassen und entwickelten somit unser Suppengrün im Glas. Eine Gemüsebrühe die mal wirklich mit Gemüse anfängt. 73% Gemüse, Steinsalz, Gewürze. Sonst nichts!


Unsere Rohstoffe:

Alle landwirtschaftlichen Zutaten sind Bio-zertifiziert und kommen nur aus europäischem Anbau. Wir legen großen Wert darauf, dass wir unsere Rohstoffe aus der Region zu beziehen. Wir pflegen guten Kontakt zu Landwirten und dem regionalen Bio Großhändler für Berlin und Brandenburg.

 

Unser Zeil ist es direkt mit Bio Landwirten aus der Region zusammenzuarbeiten, dass dort unser Gemüse angebaut werden kann. Nicht nur weil wir neben den positiven ökologischen Effekten auch Einfluss und Verantwortung bis aufs Feld haben möchten, sondern auch weil dies genau unserem Konzept echte „Lebensmittel“ herzustellen entspricht.

Sogar das Steinsalz, welches wir verwendet wird in Deutschland in Sachsenanhalt abgebaut. Steinsalz entstand in der Vergangenheit geologisch auf natürlichem Weg durch Austrocknung und Auf Konzentration von Meerwasser. Dadurch ist dieses Salz, verglichen zum Meersalz, viel mineralhaltiger und natürlicher ohne Mikroplastik Rückstände oder andern Verunreinigungen.


Für wen ist unsere Gemüsebrühe geeignet?

Gastronomen

... die früher die Gemüsebrühe lästig aus Schalenresten oder frischem Wurzelgemüse hergestellt haben und jetzt mehr freie Zeitkapazitäten bekommen. Bei der Verwendung von unserem Suppengrün im Glas haben Köche eine zeitsparende Alternative zum Selberkochen, bei der sie nicht auf Qualität verzichten müssen.


Back-Könige

... bei denen der Ofen ständig im Einsatz ist, egal ob leckere Quiches darin oder die Blätterteigschnecken für die nächste Party gebacken werden.


Salat-Freunde

... die die Gemüsepaste in Dressings für Salate verwenden um einen würzigen Geschmack zu erzielen.


Bewusst-Esser

... die genau die Zutaten aller Produkte kennen und weder zugesetzte Zucker, noch Füllstoffe und schon gar keine Geschmacksverstärker wie Hefe oder Glutamat zu sich nehmen möchten.


Feinschmecker

... die keine Fertigprodukte verwenden und alles frisch und selber zubereiten.


Koch-Anfänger

... die einfach und schnell mit nur einem "universal-Gewürz" maximalen Geschmack an das Essen bringen wollen.


Familien

... die schnell und gesund für die ganze Familie kochen wollen, sodass der Geschmack die Kinder auch überzeugt.


Hobbyköche

... die allen herzhaften Gerichten einen angenehmen Grundgeschmack verleihen wollen, die früher zur Pulverbrühe gegriffen haben.


Grillmeister

... bei denen zum Jahresbeginn die Grillsaison startet und Marinaden aus der Gemüsepaste für Fleisch, Tofu oder auch für das Gemüse nciht fehlen sollte.